Triple A Settler® – Verbesserung der Vorklärung


Die Aufgabe

Energetische Optimierung der Kläranlage

In konventionellen Vorklärbecken wird zur Abscheidung von absetzbaren Stoffen rein physikalisch vorgegangen mit einer Gesamtentfernung der organischen Substanz von ca. 1/3. Der Feststoffgehalt des Primärschlammes aus einem Vorklärbecken liegt bei 1-3% TS.

CNPs Lösung

Triple A Settler®– ein System zur energetischen Optimierung von Kläranlagen

Das System wird typischerweise sequentiell betrieben,
ein quasi-kontinuierlicher Betrieb durch 2 Linien ist gegeben.

Jeder Zyklus besteht aus fünf Phasen (siehe Grafik links):

  • Zu- und Ablauf (30min)
  • Sedimentation/Verdichtung
  • Abzug des eingedickten Schlammes
  • Belüften
  • Absetzen

Alle Prozesse wie Belüften und Mischen, Überschussschlammabzug durch den
Air-Lift und Klarwasserabzug durch den Air-Lock-Dekanter werden durch
Druckluft aus demselben Gebläse betrieben. Die Belüftung wird auf einen
Standard-Sollwert von 1 mgO2/L geregelt.

Triple A Settler® ist eine lizensiertes Verfahren der NewPort GmbH, Innsbruck

Vorteile

Triple A Settler® – weitergehende Abwasserbehandlung

  • Entlasten der Biologie, Kapazitätssteigerung
  • Ca. 60% CSB-Elimination und ca. 25% N-Elimination
  • Geringerer Belüftungsbedarf bei erhöhtem Methanertrag –
    energiepositive Anlage
  • Integrierte Eindickung auf ca. 5% Feststoffe zur direkten Beschickung von Faulungsanlagen
  • Weniger Feststoffentsorgung aufgrund des hohen Primär-/Sekundärschlammverhältnisses von ca. 0,75
  • Geringer Wartungsbedarf durch Verzicht auf elektro-mechanischer Ausrüstung

Hier finden Sie unsere Referenzen zu Triple A Settler ®